Windindex.de

Freqcon erweitert Pitch Retrofit Angebot für Windenergieanlagen

© Freqcon GmbH© Freqcon GmbHRethem – Pitch-Systeme sorgen bei pitchgeregelten Windenergieanlagen unter anderem dafür, dass die Rotorblätter bei zu hohen Windgeschwindigkeiten aus dem Wind gedreht werden und die Anlage abgeschaltet wird. Die Freqcon GmbH hat ein neues Pitch Retrofit System für GE Windenergieanlagen am Markt eingeführt.

Leistungsfähige Pitch-Systeme sind mit Blick auf die Anlagenperformance entscheidend für die Leistungsregelung bzw. Leistungsbegrenzung. Bei hohen Windgeschwindigkeiten stellen sie zudem sicher, dass die Rotorblätter aus dem Wind gedreht und in eine sichere Position gebracht werden. Um Windenergieanlagen auch bei einem Netzausfall sicher aus dem Wind drehen zu können, haben Pitch-Backup-Einrichtungen als Teil des Pitch-Systems eine hohe Bedeutung. Die Freqcon GmbH hat ihr Angebot an leistungsfähigen Pitch-Retrofit-Systemen auf der Grundlage von Ultrakondensatoren erweitert.

Freqcon bringt neues Pitch Backup System für GE Windenergieanlagen auf den Markt
Eine der Kernkompetenzen der Freqcon GmbH aus Rethem in Niedersachsen liegt im Bereich Frequenzumrichter und Pitch-Systeme für Windenergieanlagen. Mit dem neu am Markt eingeführten 30 Nm GE Pitch Retrofit Systems für GE Windenergieanlagen bietet Freqcon jetzt eine Erweiterung zu den bereits bestehenden 20 Nm Pitch-Retrofit Systemen an. Die Retrofit Module sind als Drop-in Lösung konzipiert und können als Ersatz für vorhandene Batteriemodule ausgetauscht werden. Dabei fügen sie sich nach Angaben von Freqcon nahtlos in das Sicherheitskonzept der Windenergieanlage ein. Freqcon hat das Pitch-Retrofit System auf der Basis von Ultrakondensatoren entwickelt, um hohe Verfügbarkeiten zu gewährleisten und die Anzahl der Serviceeinsätze wegen möglicher Batteriefehler des Pitch-Systems zu reduzieren.

Nach Übernahme von Maxwell Technologies übernimmt Freqcon Verkauf und Support der Pitch-Retrofit Systeme
Die von Freqcon für die Pitch-Systeme verwendete Ultrakondensator Technologie weist im Vergleich zur Batterietechnologie einen größeren funktionalen Temperaturbereich (-40 bis 65°C) auf. So wird ein schnelles Laden und Entladen möglich. Außerdem haben die Ultrakondensatoren eine weitaus längere Lebensdauer als herkömmliche Batterien. Freqcon war eines der ersten Unternehmen, das vor fast 30 Jahren Vollumrichter und auf Ultrakondensatoren basierende Pitch-Systeme für Windenergieanlagen auf dem Markt etablierte, so Freqcon. Bis heute wurden mehr als 900 Windenergieanlagen mit Freqcons Pitch Retrofit Systemen ausgerüstet.

Nachdem Maxwell Technologies Inc. nach der Übernahme durch den US-Elektrofahrzeughersteller Tesla den Verkauf und den Support der Freqcon Wind Retrofit Produktlinie 2019 eingestellt hat, hat Freqcon diesen Part übernommen, d.h. Freqcon baut, verkauft und unterstützt alle Pitch-Retrofit Systeme auch weiterhin am Markt.


© IWR, 2020


Mehr Nachrichten und Infos aus der Regenerativen Energiewirtschaft
Windenergie Forschung: Wissenschaft und Industrie erfassen Rotorblatt-Belastungen erstmals im Betrieb
Windenergieausbau ausgebremst - OVG Schleswig bestätigt Windenergie-Moratorium
Sturmtiefs lassen Windenergie-Rekorde purzeln
Original PM: innogy startet Bau ihres zehnten Windparks in Polen
Firmen Porilf: VSB Holding GmbH
Stellenangebot 50Hertz: Elektroingenieurin (w/m/d) Netzzustandsprognosen und Engpassdatenmanagement
Symposium: Symposium Geschäftsmodell Energiewende
Stellenangebot WEB Windenergie Deutschland GmbH: Syndikusrechtsanwalt (m/w/d)

11.03.2020

 



Jobs & Karriere - Energiejobs.de
Veranstaltungen - Energiekalender.de

Pressemappen - mit Original-Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

delta energielösungen technischer anwendungen GmbH
Störungen im Netz? Nachweislich kein Problem für regenerative Erzeugungseinheiten
Renewables Academy (RENAC) AG
Erfolgreich gestartet: Die Renewables Academy (RENAC) bietet das internationale Trainingsprogramm ‚Green Energy Finance Specialist‘ ab sofort zweimal pro Jahr an
ENOVA Service GmbH
Spitzenplatz: ENOVA gewinnt unabhängige BWE-Umfrage zur Servicezufriedenheit