Windindex.de

Nordex-Zahlen wie erwartet – Jahresprognose bestätigt

© Nordex SE© Nordex SEHamburg – Der Windkraftanlagen-Hersteller Nordex hat trotz Rückgängen bei Umsatz und Gewinn die Jahresprognose 2022 bestätigt. Die Aktie verliert nach Vorlage der Halbjahreszahlen im frühen Handel über 2 Prozent.

Niedrigere Installationszahlen außerhalb Europas und Lateinamerikas haben bei Nordex im ersten Halbjahr 2022 Spuren in der Halbjahresbilanz hinterlassen. Der Vorstand bestätigt die Jahresprognose, zwei erfolgreich durchgeführte Kapitalerhöhungen stärken die Kapitalstruktur. Trotz dieser positiven Randbedingungen und höherer Auftragseingänge dämpfen die aktuellen Profitabilitätskennzahlen die Laune der Investoren.

Umsatz- und Gewinnrückgang im ersten Halbjahr 2022
Die Nordex Group erzielte von Januar – Juni 2022 einen Umsatz von 2,1 Mrd. Euro (1. HJ 2021: 2,7 Mrd. Euro). Das Ergebnis auf Basis EBITDA rutschte ins Minus und erreichte einen Verlust von 173,3 Mio. Euro, nach einem Gewinn im Vorjahreszeitraum von 68,4 Mio. Euro. Bereinigt um die Kosten für die Neuausrichtung der Produktion lag der Verlust auf EBITDA-Basis bei 143,7 Mio. Euro. Wie Nordex mitteilte, spürte das Unternehmen neben den geringen Installationszahlen die indirekten Auswirkungen der Pandemie und des Ukrainekrieges durch die Verwerfungen an den Energie-, Rohstoff- und Logistikmärkten.

Nordex hat die Refinanzierung vorzeitig abgeschlossen. Dazu wurden zwei Kapitalerhöhungen erfolgreich gegen Bareinlage durchgeführt und ein Bruttoerlös von insgesamt rund 351 Mio. Euro erzielt. Davon entfallen 139 Mio. Euro auf die Kapitalerhöhung im Juni 2021. Im Juli 2022 erfolgte eine weitere Kapitalerhöhung über 212 Mio. Euro, Nordex hat zudem ein Darlehen über 286 Mio. Euro erhalten, dass das auslaufende Darlehen im Februar 2023 ersetzt. Die beiden im Juli 2022 durchgeführten Transaktionen sind nicht in den Halbjahreszahlen berücksichtigt.

Auftragseingang steigt um 26 Prozent
Die Nordex Group erhöhte im Segment Windpark-Projekte (ohne Service) in den ersten sechs Monaten 2022 ihren Auftragseingang um 7,9 Prozent auf 3,0 GW (1. HJ 2021: 2,8 GW). Wertmäßig entspricht dies einem Neuauftragsvolumen von 2,36 Mrd. Euro nach 1,96 Mrd. Euro im Vorjahreszeitraum. Vom Auftragseingang (in MW) entfielen 70 Prozent auf Europa, 23 Prozent auf Lateinamerika und 7 Prozent auf Nordamerika. Zum Ende des ersten Halbjahres erhöhte sich der Auftragsbestand der Nordex Group deutlich um 26 Prozent auf insgesamt 9,7 Mrd. Euro (1. HJ 2021: 7,7 Mrd. Euro), der sich auf 6,7 Mrd. Euro (1. HJ 2021: 4,8 Mrd. Euro) im Segment Projekte und 3,1 Mrd. Euro (1. HJ 2021: 2,9 Mrd. Euro) im Segment Service verteilt.

Nordex bestätigt Jahresziele 2022
Die Nordex Group bestätigt ihre Prognose für das laufende Geschäftsjahr, einen Konzernumsatz von 5,2 bis 5,7 Mrd. Euro und eine EBITDA-Marge von minus vier bis null Prozent zu erzielen. Ferner bestätigt die Nordex Group ihr strategisches Mittelfristziel, eine EBITDA Marge von 8 Prozent zu erreichen. Vorstandschef Luis Blanco sieht sich auf der Grundlage einer gestärkten Kapitalstruktur für die Zukunft gut gerüstet.

Blanco: „Wir sehen weiterhin eine starke Auftragslage und verfügen über ein wettbewerbsfähiges Produktportfolio. Daher sind wir zuversichtlich, dass wir mittelfristig von den guten Wachstumsaussichten unserer Industrie profitieren werden.“

© IWR, 2022


Weitere Meldungen rund um die Windenergie
Nordex im Hersteller-Ranking Deutschland auf www.windbranche.de
Weitere Nordex-Pressemitteilungen im Original
Windenergie: Nordex erreicht Mega-Auftrag aus Brasilien
Nordex in Q1 2022 mit deutlichem Umsatzrückgang - Verluste ausgeweitet

Erfolgreiche Premiere: Nordex erweitert Anlagen-Portfolio um 6 MW-Klasse
Nordex SE - Firmenprofil und Kontakt
Offshore-Windenergie-Job bei der EnBW Energie Baden-Württemberg AG (Karlsruhe): Manager Project Finance mit dem Schwerpunkt Offshore (w/m/d)
Kraftwerks-Neubau USA: Windenergie vor Gas im ersten Halbjahr 2022

Windenergie-Ausbau von Januar bis Juli 2022 stagniert auf Vorjahresniveau

15.08.2022

 



Jobs & Karriere - Energiejobs.de
Veranstaltungen - Energiekalender.de

Pressemappen - mit Original-Pressemitteilungen

Energie Jobs und Karriere

Stadtwerke München GmbH Projektentwickler*in Wind onshore (m/w/d) - München
© Stadtwerke München
Stadtwerke München GmbH Flächenakquisiteur*in für Wind & PV Projekte in Bayern (m/w/d)
Stadtwerke München GmbH
Raiffeisen Waren GmbH Mitarbeiter/in Marktanalyse und- entwicklung (m/w/d) Sparte Energie
© Raiffeisen Waren GmbH