Windindex.de

Einsatz erster IWES-Windmessbojen für chinesischen Offshore-Windpark

Hannover - Für die Vermessung von zwei Offshore-Windparks in China sind zwei Fraunhofer IWES Lidar-Messbojen geordert geworden. Zum ersten Mal wird ein schwimmendes Lidar-System für eine Offshore-Windmesskampagne in China zum Einsatz kommen.

Zahlreiche Wirtschaftszentren Chinas befinden sich in Küstennähe. Dieser Umstand und die staatlich vereinbarten Ausbauziele fördern einen stetigen Ausbau der Offshore-Windenergie im Reich der Mitte. Zur präzisen Ermittlung der Standortbedingungen liefert das Fraunhofer IWES jetzt für zwei Vorhaben das Messequipment.

China baut Offshore-Windenergie aus
Vor der Küste der chinesischen Provinz Fujian ist der Bau der zwei Offshore-Windparks Zhangpu und Changle geplant. Um die Windbedingungen zu analysieren, hat Titan Technologies Corporation bei Fraunhofer IWES zwei Lidar-Messbojen geordert. Eigentümer der entstehenden Windparks ist die China Three Gorges Corporation (CTG).

IWES kann Expertise im Rahmen des China-Projektes erweitern
Das Fraunhofer IWES erhält umfassendes Feedback zum Betrieb der Boje in chinesischen Gewässern, wodurch die Expertise zu speziellen Einsatzbedingungen, z.B. in Taifun-Gebieten, erweitert werden kann. Darüber hinaus tritt Titan auch als lokaler Partner des Fraunhofer IWES in China auf, um Informationen zu technologischen Lösungen, Dienstleistungen und Einsatzmöglichkeiten weiterzugeben.

IWES-Lidar Messbojen mit hoher Präzision

Die Fraunhofer IWES Lidar-Boje wurde bereits mehrfach für Offshore-Messkampagnen eingesetzt, aktuell in der schottischen See für den geplanten Windpark „Firth of Forth“. Sie vermisst die Windgeschwindigkeit bis in 200 m Höhe von der Meeresoberfläche aus. Die Boje hat erfolgreich den Testlauf von Carbon Trust für schwimmende Lidar-Einheiten bestanden und dabei die Anforderungen an Genauigkeit und Verfügbarkeit sogar übertroffen.

© IWR, 2017

Weitere Meldungen und Infos aus der Offshore-Windindustrie
Tennet und GE forcieren Ausbau der Offshore Windenergie
Chinesen schreiben weiteren Offshore-Windpark aus
Fraunhofer IWES veröffentlicht neuen Offshore-Windindex
Deutsche Windtechnik: Instandhaltung von On- und Offshore-Windenergieanlagen
Energiejobs: Reetec sucht Elektrofachkraft (m/w) Onshore- und Offshore-Windenergie
Weitere Stellenangebote aus der Offshore-Windindustrie
Tikkurila: Kampf gegen den Schimmel dient Schutz von Windenergieanlagen und Serviceteams

14.07.2017

 



Jobs & Karriere - Energiejobs.de
Veranstaltungen - Energiekalender.de

Pressemappen - mit Original-Pressemitteilungen

Energie Jobs und Karriere

EnBW Energie Baden-Württemberg AG Ingenieur (w/m/d) Elektrotechnik Offshore-Windparks
© EnBW Energie Baden-Württemberg AG
Windwärts Energie GmbH Projektcontroller (m/w/d) Schwerpunkt Windenergie
© Windwärts Energie GmbH
EnBW Energie Baden-Württemberg AG Leiter (w/m/d) Offshore Service - Barhöft
© EnBW Energie Baden-Württemberg AG