Windindex.de

Einsatz erster IWES-Windmessbojen für chinesischen Offshore-Windpark

Hannover - Für die Vermessung von zwei Offshore-Windparks in China sind zwei Fraunhofer IWES Lidar-Messbojen geordert geworden. Zum ersten Mal wird ein schwimmendes Lidar-System für eine Offshore-Windmesskampagne in China zum Einsatz kommen.

Zahlreiche Wirtschaftszentren Chinas befinden sich in Küstennähe. Dieser Umstand und die staatlich vereinbarten Ausbauziele fördern einen stetigen Ausbau der Offshore-Windenergie im Reich der Mitte. Zur präzisen Ermittlung der Standortbedingungen liefert das Fraunhofer IWES jetzt für zwei Vorhaben das Messequipment.

China baut Offshore-Windenergie aus
Vor der Küste der chinesischen Provinz Fujian ist der Bau der zwei Offshore-Windparks Zhangpu und Changle geplant. Um die Windbedingungen zu analysieren, hat Titan Technologies Corporation bei Fraunhofer IWES zwei Lidar-Messbojen geordert. Eigentümer der entstehenden Windparks ist die China Three Gorges Corporation (CTG).

IWES kann Expertise im Rahmen des China-Projektes erweitern
Das Fraunhofer IWES erhält umfassendes Feedback zum Betrieb der Boje in chinesischen Gewässern, wodurch die Expertise zu speziellen Einsatzbedingungen, z.B. in Taifun-Gebieten, erweitert werden kann. Darüber hinaus tritt Titan auch als lokaler Partner des Fraunhofer IWES in China auf, um Informationen zu technologischen Lösungen, Dienstleistungen und Einsatzmöglichkeiten weiterzugeben.

IWES-Lidar Messbojen mit hoher Präzision

Die Fraunhofer IWES Lidar-Boje wurde bereits mehrfach für Offshore-Messkampagnen eingesetzt, aktuell in der schottischen See für den geplanten Windpark „Firth of Forth“. Sie vermisst die Windgeschwindigkeit bis in 200 m Höhe von der Meeresoberfläche aus. Die Boje hat erfolgreich den Testlauf von Carbon Trust für schwimmende Lidar-Einheiten bestanden und dabei die Anforderungen an Genauigkeit und Verfügbarkeit sogar übertroffen.

© IWR, 2017

Weitere Meldungen und Infos aus der Offshore-Windindustrie
Tennet und GE forcieren Ausbau der Offshore Windenergie
Chinesen schreiben weiteren Offshore-Windpark aus
Fraunhofer IWES veröffentlicht neuen Offshore-Windindex
Deutsche Windtechnik: Instandhaltung von On- und Offshore-Windenergieanlagen
Energiejobs: Reetec sucht Elektrofachkraft (m/w) Onshore- und Offshore-Windenergie
Weitere Stellenangebote aus der Offshore-Windindustrie
Tikkurila: Kampf gegen den Schimmel dient Schutz von Windenergieanlagen und Serviceteams

14.07.2017

 



Jobs & Karriere - Energiejobs.de
Veranstaltungen - Energiekalender.de

Pressemappen - mit Original-Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

Deutsche WindGuard Offshore GmbH
WindGuard Safety Training nach Corona-Pause wieder da – jetzt an zwei Standorten!
Nordex SE
Die Nordex Group erhält Auftrag über 43 MW von ABO Wind aus Finnland
wpd AG
wpd schließt Liefervertrag für Windenergieanlagen im französischen Projekt Auzay ab