Windindex.de

Energiequelle steigert Umsatz 2019 um über 20 Prozent und expandiert

© Energiequelle© EnergiequelleKallinchen - Die Energiequelle GmbH hat sich entgegen der schwierigen politischen Rahmenbedingungen im Jahr 2019 positiv entwickelt und den Umsatz im Vergleich zum Vorjahr 2018 um 22 Prozent gesteigert. Neben dem Windenergieportfolio ist auch der Bereich Betriebsführung deutlich gewachsen.

In der Windenergiebranche ist die Stimmung seit geraumer Zeit mehr als angespannt. Politische Rahmenbedingungen, Bürgerinitiativen und langwierige Genehmigungsverfahren verhindern den Ausbau insbesondere in Deutschland massiv. In diesem angespannten Marktumfeld hat die Energiequelle GmbH, EE-Projektentwickler und Spezialist für Betriebsführung aus Kallinchen in Brandenburg das Geschäftsjahr 2019 mit Erfolg abgeschlossen. Auch der Ausblick auf die weitere Entwicklung ist positiv.

Energiequelle steigert Umsatz 2019 um 16 Millionen Euro
Die Energiequelle GmbH hat die Bilanz für das Geschäftsjahr 2019 veröffentlicht. Insgesamt blickt das Unternehmen auf ein erfolgreiches Jahr zurück. Den Umsatz hat Energiequelle im 16 Millionen Euro (Mio. Euro) auf 87 Mio. Euro steigern können, was im Vergleich zum Vorjahr 2018 einem Plus von 22 Prozent (2018: 71 Mio. Euro) entspricht.

Zurückzuführen ist das gute Ergebnis unter anderem auf die Errichtung von 16 Windenergieanlagen (11 in Deutschland, 5 in Frankreich) mit einer Gesamtleistung von 46,3 Megawatt (MW). Zudem wurde erstmals seit längerem als Startschuss für weitere Anlagen auf einer Freifläche in Brandenburg ein Photovoltaik-Projekt mit einer Kapazität von 750 KWp gebaut. Auch im Bereich Betriebsführung konnte Energiequelle zulegen. Mehr als 70 MW wurden 2019 über Ausschreibungen dazugewonnen, so dass die Gesamtleistung der betreuten Wind-, Photovoltaik- und Biogasanlagen auf insgesamt 1.400 MW angewachsen ist. Außerdem ist auch die betreute Umspannwerksleistung auf gut 1.950 MVA angestiegen. Umsatz und Gewinn konnten schließlich auch deshalb gesteigert werden, weil in den Projekten weitere Effizienzgewinne realisiert werden konnten und weil ein sehr an nachhaltigen Investitionsmöglichkeiten interessierter Investorenmarkt besteht, so Energiequelle-Geschäftsführer Michael Raschemann. Angesichts des wachsenden Portfolios hat Energiequelle 2019 zwei neue Büros in Leipzig und Guntersblum (nahe Mainz) eröffnet und die Zahl seiner Standorte damit auf 15 erweitert, 11 davon in Deutschland.

Aus personeller Sicht markiert das Jahr 2019 für Energiequelle einen Einschnitt, da Mitgründer Joachim Uecker das Unternehmen nach 22 Jahren in den Ruhestand verlassen hat. Seitdem trägt Michael Raschemann die alleinige Verantwortung für die aktuell rd. 250-köpfige Mannschaft in Deutschland, Frankreich und Finnland.

Energiequelle blickt positiv auf die weitere Entwicklung
Auch die Auftragsbücher der nächsten Jahre sind gut gefüllt. 35 Windenergieanlagen mit einer Gesamtleistung von 120 MW sollen in den nächsten zwei Jahren errichtet werden, zudem sind mehrere Photovoltaikanlagen im In- und Ausland geplant. Im Bereich Betriebsführung strebt das Unternehmen bis 2025 eine Leistung von 2.000 MW in mindestens vier Ländern an. Im Hinblick auf die aktuelle Corona-Krise hofft Energiequelle darauf, dass bald wieder ein nachhaltiges Wirtschaften in Deutschland und der Welt möglich ist, um die Energiewende weiter aktiv voranzutreiben und die Klimaschutzziele nicht aus den Augen zu verlieren.


© IWR, 2020


Mehr Nachrichten und Infos aus der Regenerativen Energiewirtschaft
Investoren: Energiequelle verkauft Windparks in die Schweiz


Original PM: Kaiserwetter gewinnt Dietrich N. Pals als Global Head Asset Management
Firmen Profil: ENOVA Energieanlagen GmbH
Stellenangebot Gothaer Versicherung: Ingenieur / Versicherungskaufmann (m/w/d) Erneuerbare Energien International
Stellenangebot 50Hertz Transmission GmbH: Elektroingenieurin (w/m/d) Netzzustandsprognosen und Engpassdatenmanagement

02.04.2020

 



Jobs & Karriere - Energiejobs.de
Veranstaltungen - Energiekalender.de

Pressemappen - mit Original-Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

Capcora GmbH
Capcora gewinnt Investment-Spezialist Andreas Bodensohn für Energie & Infrastruktur Team
Nordex SE
Nordex verzeichnet erstes Quartal 2020 im Rahmen der Erwartungen
delta energielösungen technischer anwendungen GmbH
Windenergie und Verbrauch rücken näher zusammen