Windindex.de

Frankreich: Offshore Windkraftanlagen speisen erstmals mit über 1.000 MW Leistung in die Stromnetze ein

© Fotolia/Adobe© Fotolia/AdobeParis – Frankreich hat nach Großbritannien das zweitgrößte Windpotenzial in Europa. Trotz der vorrangigen Diskussionen um die Atomenergie kommt der Ausbau der Windenergie auch in Frankreich stetig voran und hat jetzt einen weiteren Meilenstein erreicht. Vor allem die Offshore Windenergie gewinnt in Frankreich nun schneller an Bedeutung als bisher.

Ende 2023 standen in Frankreich nach Angaben des französischen Netzbetreibers RTE Windkraftanlagen mit einer Leistung von rund 23.300 MW für die Stromproduktion zur Verfügung, davon knapp 500 MW Offshore Windkraftleistung. Mit einer Einspeiseleistung von 1.019 MW haben die Offshore-Windturbinen in Frankreich jetzt erstmals die Marke von 1.000 MW überschritten.

Französische Offshore Windkraftanlagen mit neuem Einspeise-Leistungsrekord
Der erste Offshore Windpark in Frankreich, der Windpark Saint-Nazaire mit 80 Haliade GE-Turbinen (je 6 MW) und einer Gesamtleistung von 480 MW, ist bereits seit Ende 2023 in Betrieb. Derzeit stehen die beiden Offshore Windparks Fécamp (500 MW) und Saint-Brieuc (496 MW) vor der Fertigstellung. Weil die Offshore Windkraftanlagen in diesen beiden Parks sukzessive errichtet und an das Netz angeschlossen werden, erhöht sich die Einspeiseleistung nicht auf einen Schlag, sondern kontinuierlich.

Am 02.04.2024 haben die französischen Offshore Windkraftanlagen mit über 1.000 MW einen neuen Leistungsrekord (1.019 MW) aufgestellt. Im Laufe des 03.04.2024 erhöhte sich die Einspeiseleistung auf das bisherige Allzeithoch von 1.024 MW (Hinweis: jeweils Stundenmittelwerte der Einspeiseleistung). Wenn die Meereswindparks im laufenden Jahr 2024 vollständig am Netz sind, steigt die maximale Einspeiseleistung allein dieser drei Offshore Windparks auf rd. 1.500 MW.

Frankreich baut Offshore Windenergie kräftig aus – 45 GW bis zum Jahr 2050
Erst Ende 2023 hatte der französische Präsident Emmanuel Macron einen weiteren, massiven Ausbau der Offshore-Windenergie angekündigt. So will die Regierung 2025 weitere Offshore Windparks mit einer Leistung von 10 GW (10.000 MW) ausschreiben. Bis zum Jahr 2035 könnte der Ausbau der Offshore Windenergie danach in Frankreich auf 18.000 MW (18 GW) steigen. Macron kündigte zudem an, dass das Offshore-Ausbauziel in Frankreich für das Jahr 2050 von 40.000 MW (40 GW) auf 45.000 MW (45 GW) angehoben werden soll.

Windstrom-Produktion 2023 in Frankreich erreicht neues Rekordniveau
Im vergangenen Jahr 2023 hat Frankreich auf Grund des regen Zubaus an neuen Windkraftanlagen und wegen windklimatologisch günstiger Wetterlagen so viel Windstrom produziert wie noch nie. Nach den Daten der europäischen Netzbetreiber (Entso-e) kletterte die Windstromerzeugung um 31,1 Prozent auf 48 Mrd. kWh (2022: 36,6 Mrd. kWh). Im laufenden Jahr 2024 wird die Stromproduktion aus Windenergie in Frankreich voraussichtlich erstmals über die Marke von 50 Mrd. kWh klettern.


© IWR, 2024


Weitere Meldungen rund um die Offshore Windenergie

Weitere Meldungen rund um die Atomenergie im Special-Newsticker
Frankreich erhöht Preise für Atomstrom um über 60 Prozent und setzt auf Offshore Windenergie
Milliardenschwere Finanzierungslücke: Frankreich will Finanzhilfen von Großbritannien für Bau von Atomkraftwerk Hinkley Point C
Windenergie in Frankreich - Aktuelle Windstromerzeugung auf Windbranche.de
Strompreis-Schockwelle in Frankreich – dritte große Preiserhöhung für Verbraucher in einem Jahr
AKW-Flamanville kommt noch später - Frankreichs 500 MW Offshore Windpark Fécamp schon komplett errichtet
Windenergie-Allzeitrekord: Frankreich produziert 2023 über 30 Prozent mehr Windstrom
Frankreich: Weltweit erstes Pilotprojekt zur Offshore-Wasserstoffproduktion absolviert erfolgreichen Probebetrieb

Frankreich: Bau des größten schwimmenden Solarparks in Europa gestartet
Frankreich: Neue Atomkraftwerke noch in Planung – Neue Offshore-Windparks schon in Betrieb

Neun Staaten einig: Nordsee wird mit 120 GW Offshore Windleistung bis 2030 zum grünen Kraftwerk in Europa
14 Jahre Verspätung: Finnisches Atomkraftwerk Olkiluoto-3 im Regelbetrieb
Leiser Ausstieg: Großbritannien hat Atomkraftwerke mit 7.900 MW Leistung abgeschaltet
Neuer Energiejob bei der UKA Umweltgerechte Kraftanlagen GmbH & Co. KG: Transaktionsmanager M&A (sell-side) (m/w/d)
Infotag: Frühlingsfest der RDRWind e.V.
Stellenangebot auf www.energiejobs.de: Trianel GmbH (Bayern, Baden-Württemberg, Thüringen): Akquisiteur:in | Solar Süddeutschland (m/w/d)

05.04.2024

 



Jobs & Karriere - Energiejobs.de
Veranstaltungen - Energiekalender.de

Pressemappen - mit Original-Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

4Cast GmbH & Co. KG
4Cast GmbH & Co. KG launcht fortschrittliche Langzeitertragsprognosen
Qualitas Energy Deutschland GmbH
Qualitas Energy errichtet über die DunoAir Windpark Planung GmbH einen 33,6 MW Windpark im rheinland-pfälzischen Nachtsheim-Luxem
Nordex SE
USA: Nordex Group erhält Auftrag über 148 MW für Turbinen des Typs N149/5.X