Windindex.de

Börse KW 16/24: RENIXX taucht ab - Innergex: 30-Jahres PPA - Goldbeck: Rekord PV-Park in Bau - Nordex: Aufträge in Q1 verdoppelt - MOL Gruppe setzt auf Plug Power

© IWR / BSB© IWR / BSBMünster - Der globale Aktienindex für erneuerbare Energien RENIXX-World (ISIN: DE000RENX014) ist nach dem Gewinn der Vorwoche in der letzten Woche deutlich unter die 1.000 Punkte Marke abgetaucht. Fast alle RENIXX-Titel verbuchen Verluste, viele im zweistelligen Bereich.

Der regenerative Aktienindex RENIXX World ist in der letzten Woche kräftig unter die Räder gekommen. Bei Handelsschluss steht der Index mit einem Minus von 7,1 Prozent bei 969,19 Punkten (Schlusskurs: 19.04.2024). Belastend auf die Entwicklung an den Börsen wirken die Spannungen in Nahost und die anhaltenden Zinssorgen. Marktbeobachter gehen davon aus, dass die US-Notenbank Fed im laufenden Jahr voraussichtlich nur eine Zinssenkung vornehmen wird. Ein Schwenk in der geldpolitischen Entwicklung wird frühestens im Herbst erwartet.

Übergeordneter RENIXX Trend
Der RENIXX pendelt derzeit weiter um die 1.000 Marke, konnte im oberen Bereich die 1.200 Punkte-Marke nicht überwinden. Aktuell testet der RENIXX nach dem Einbruch in der letzten Woche unter die 1.000 Punkte Marke die Unterseite.
Auf Jahressicht steht der RENIXX auf dem aktuellen Schlusskursniveau bei einem Minus von -18,8 %, das Jahreshoch (Schlusskurs-Basis) wurde am 02.01.2024 mit 1.181 Punkten erreicht, das Jahrestief (Schlusskurs-Basis) mit 967 Punkten am 15.03.2024 markiert.

Innergex schließt langjährigen Stromliefervertrag mit Hydro-Québec ab
Der kanadische Wasserkraftanlagen-, Wind- und Solarparkbetreiber Innergex Renewable Energy hat einen Stromliefervertrag mit Hydro-Québec über die Abnahme von Windstrom aus dem Windenergieprojekt Lotbinière Ndakina (100 MW) mit einer Laufzeit von 30 Jahren abgeschlossen.

Kommunale Partner von Innergex (50 Prozent) sind die Regional County Municipality of Lotbinière (RCM of Lotbinière, 45 Prozent) und die Abenaki Councils of Odanak (2,5 Prozent) und Wôlinak (2,5 Prozent). Der langfristige Stromabnahmevertrag ist als Take-or-pay-Vertrag strukturiert, der an einen vordefinierten Prozentsatz des Verbraucherpreisindexes gekoppelt ist und somit finanzielle Stabilität und Schutz vor Inflation gewährleisten soll.

Bei Handelsschluss steht die Innergex-Aktie mit 5,45 Euro exakt auf dem Schlusskursniveau der Vorwoche.

Goldbeck Solar beginnt mit dem Bau von Deutschlands zweitgrößtem Solarpark
Die Encavis Asset Management hat gemeinsam mit dem zu den führenden Anbietern im schlüsselfertigen Bau industrieller, kommerzieller und groß angelegter Photovoltaikanlagen gehörenden Unternehmen Goldbeck Solar den Spatenstich für den Solarpark Bartow vorgenommen. Mit einer Kapazität von 260 MWp und einer Gesamtflächengröße von über 205 Hektar wird das Projekt in der Gemeinde Bartow, rund 150 km nördlich von Berlin, nach Angaben von Goldbeck Solar nach der Fertigstellung der bis dato zweitgrößte Solarpark in Deutschland sein.
Die Encavis-Aktie kann von der Meldung nicht profitieren, gehört aber mit einem Verlust von 0,4 Prozent auf 16,87 Euro zu den besseren RENIXX-Titeln.

Nordex verdoppelt Auftragseingang im ersten Quartal 2024 auf über 2 GW
Die Nordex Group hat im ersten Quartal 2024 Bestellungen über 338 Windturbinen mit einer Gesamtleistung von 2.086 MW (2,1 GW) erhalten. Gegenüber dem ersten Quartal 2023, in dem Aufträge über 177 Turbinen mit einer Leistung von 1.021 MW (1,021 GW) eingegangen sind, ist das in etwa eine Verdoppelung. Dabei lag der durchschnittliche Verkaufspreis je Megawatt Leistung (ASP) in Q1 2024 mit 0,85 Mio. Euro / MW etwas niedriger als im ersten Quartal 2023 (Q1 2023: 0,90 Mio. Euro / MW).
Die Nordex-Aktie verliert in der letzten Woche 4,5 Prozent auf 12,17 Euro.

MOL Gruppe setzt bei ungarischem Wasserstoff-Projekt auf Plug Power
Ungarn forciert die Produktion von grünem Wasserstoff. Jetzt ist eine der bisher größten Elektrolyseanlagen in der Region eingeweiht worden. Die MOL-Gruppe, ein integriertes, unabhängiges und internationales Öl- und Erdgasunternehmen mit Hauptsitz in Budapest, will so die CO2-Emissionen der Donau-Raffinerie senken. Mit der Einführung der Wasserstofftechnologie hat die MOL-Gruppe einen wichtigen Schritt in Richtung eines kohlenstoffneutralen industriellen Betriebs und einer nachhaltigen Mobilität getan. Mit der 10 MW-Elektrolyseureinheit von Plug Power kann das Unternehmen 1.600 Tonnen grünen Wasserstoff pro Jahr erzeugen.
Die Aktie von Plug Power geht in der letzten Woche baden und verliert 13,4 Prozent auf 2,40 Euro.

RENIXX zum Wochenauftakt richtungslos
Beim Start in die neue Woche zeigt sich im RENIXX am Montagmoren noch keine Tendenz, die meisten Titel können im frühen Handel aber zulegen. Die größten Gewinne verzeichnen derzeit EPD Renewables, Ballard Power, Fuelcell Energy, Ormat und Sunnova. Leichte Kursabschläge verbuchen die Aktien von Tesla, China Longyuan, Jinko Solar, Sunrun und Northland Power.

© IWR, 2024


Mehr Nachrichten und Infos aus der Regenerativen Energiewirtschaft



Erneuerbare Energien: globaler Aktienindex RENIXX - Renewable Energy Industrial Index

Stellenangebot providata GmbH (Schwerin): Sachbearbeiter II Systembetreuung m/w/d
Original PM: VSB Gruppe erneut als Top Company von kununu ausgezeichnet
Trianel GmbH (Aachen) sucht: Teamleiter:in Technik & Realisierung | Onshore Wind (m/w/d)
LEAG baut grünes Wasserstoff- und Stromspeicherzentrum in Sachsen

22.04.2024

 



Jobs & Karriere - Energiejobs.de
Veranstaltungen - Energiekalender.de

Pressemappen - mit Original-Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

Deutsche Windtechnik AG
Deutsche Windtechnik und Meidensha Corporation wollen führenden unabhängigen Onshore-Windenergiedienstleister in Japan etablieren
ENERTRAG SE
Spatenstich für Elektrolyseur im Industriepark Osterweddingen
Nordex SE
Nordex startet mit solidem Umsatzwachstum und einer EBITDA-Marge von 3,3 % ins neue Jahr; Jahresprognose bestätigt